Ganz schön rausgeputzt.
Holz gebürstet für den Innenraum.

Das Wachstum eines jeden Baumes erzählt eine oft über Jahr­hunderte gewachsene Geschichte. Jeder der Jahresringe ist einzigartig in Härte, Breite und Farbe. Die Lebendigkeit von Holz fasziniert Menschen seit jeher. Eisenring bringt die Einmaligkeit besonders zur Geltung – mit der Veredelung des Bürstens.


Die charakteristischen Eigenschaften eines Jahresrings hängen von den Wachstumsbedingungen ab. Holz, das in guten Jahren schnell wächst, ist anders als Holz, das sich gegen Widrigkeiten durchsetzen muss. Die Früh­holzanteile sind in der Regel weich, breit und hell, die Spätholzanteile hart, schmal und dunkel.

Die Veredelungstechnik des Bürstens nutzt diese Unterschiede. Die weicheren Fasern werden durch die Behandlung schonend entfernt, die harten Fasern
bleiben. Die Oberfläche erhält nicht nur eine spannende Optik – sie ist auch widerstandsfähiger als jene von ungebürsteten Hölzern. Dadurch sind gebürstete Hölzer vor allem für Fussböden eine attraktive Wahl. Der Vielseitigkeit sind in der Anwendung jedoch keine Grenzen gesetzt: Decken, Wände und Türen – ja sogar Möbel lassen sich damit realisieren.

  • Individuelle Fertigung.
    Unsere Massivhölzer werden im Auftrag unserer Kunden individuell gebürstet. Das heisst: Jede Ausführung ist angepasst.

  • Länge x Breite x Höhe.
    Eisenring verfügt über einen einzigartigen Maschinenpark und ist damit in der Lage, bis zu 1,25 Meter breite, sechs und mehr Meter lange sowie bis zu 160 Millimeter starke Werkstücke zu bürsten. Balken können bis zu einer Höhe von 360 Millimetern gebürstet werden.

  • Lohnaufträge.
    Auf Wunsch bürsten wir auch Kundenarbeiten im Lohnauftrag.

  • Holzvielfalt.
    Typische Holzarten zum Bürsten sind Eiche, Esche, Fichte, Fichte antik, Kirschbaum, Lärche, Nussbaum, Ulme und viele mehr.


Für ein Holzmuster oder eine persönliche Beratung kontaktieren Sie uns einfach. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht.

Übersicht Innenbereich

Anwendungen