Ganz schön geregelt.
Verkaufsbedingungen von Eisenring.

1. Allgemeines
Für die Vertragsbeziehung zwischen Gebr. Eisenring AG und dem Kunden gelten die vorliegenden Verkaufsbedingungen, ergänzt durch das aktuelle Regelwerk „Qualitätskriterien für Holz und Holzwerkstoffe im Bau und Ausbau; Handelsgebräuche für die Schweiz“ (Hrsg. Lignum, Holzbau Schweiz, Holzindustrie Schweiz, Waldwirtschaft Schweiz), soweit hier oder im Vertrag nichts anderes vermerkt ist. Für importierte Halbfabrikate gelten separate Qualitätskriterien gemäss Bedingungen des Importeurs.


2. Lieferung

Grundsätzlich gelten die Preise ab Werk, abgeholt bzw. verladen. Die LSVA wird dem Kunden weiterverrechnet. Die Lieferungen reisen auf Rechnung und Gefahr des Käufers. Bei Lieferung mit dem Kran-Lastwagen ist nur der Ablad direkt neben den Lastwagen (auf normalen Boden) inbegriffen. Weitergehende Wünsche werden nach Aufwand berechnet. Der Ablad erfolgt in jedem Fall auf Gefahr des Empfängers. Reklamationen betreffend Beschädigung oder Verlust während des Transportes sind vom Empfänger bei Entgegennahme der Ware dem Chauffeur mitzuteilen und auf unserem Exemplar des Lieferscheins zu vermerken.


3. Zahlung

Wenn nichts anderes vereinbart wurde, so gelten grundsätzlich 30 Tage netto. Bei Überschreitung der Zahlungsfrist werden Verzugszins von mind. 8% und Mahnspesen belastet. Bei Verzug hat Gebr. Eisenring AG das Recht, sämtliche Forderungen sofort fällig zu stellen; Rabatte werden hinfällig.


4. Eigentumsvorbehalt

Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung aller Forderungen, die dem Verkäufer gegen den Käufer, gleich aus welchem Rechtsgrunde, bei Abschluss dieses Vertrages zustehen oder durch diesen Vertrag entstehen, im Eigentum des Verkäufers. Verpfändungen oder Sicherheitsübereignungen sind dem Käufer nicht gestattet. Für den Fall der Weiterveräusserung des Liefergegenstandes (unabhängig einer etwaigen Be- oder Verarbeitung des Liefergegenstandes zu einer neuen Sache), gleich ob diese zulässig ist oder nicht, tritt der Käufer schon jetzt alle ihm aus dieser Weiterveräusserung zustehende Forderungen und Rechte gegen seinen Abnehmer in voller Höhe an den Verkäufer ab. Der Verkäufer nimmt diese Abtretung an. Der Käufer ist zur Einziehung der abgetretenen Forderung berechtigt, solange er sich gegenüber dem Verkäufer nicht im Zahlungsverzug befindet. In jedem Fall hat der Käufer die eingezogenen Beträge sofort an den Verkäufer abzuführen, soweit die Ansprüche des Verkäufers fällig sind.


5. Steuern

Sämtliche Steuern, so auch die Mehrwertsteuer, sind in den Preisen nicht inbegriffen.


6. Gültigkeit der Preise und Angebote

Preisänderungen, ohne vorherige Anzeige, vorbehalten. Zwischenverkauf bzw. Beschaffbarkeit der aufgeführten Hölzer vorbehalten. Sortimentsänderungen sind jederzeit möglich.


7. Liefertermine
Lieferzeiten werden so genau wie möglich mitgeteilt, sind aber unverbindlich. Schadenersatzansprüche aus Nicht-Einhaltung von Lieferterminen sind ausgeschlossen.


8. Holz- und Farbmuster
Muster gelten als unverbindliche Anschauungsstücke. Abweichungen der gelieferten Ware vom Muster bezüglich Grösse, Farbe, Astigkeit und Qualität gelten nicht als Mangel. Verbindlich ist jeweils nicht das Farb-muster, sondern die Farbtonbezeichnung. Auf Kundenwunsch herge-stellte Muster werden in Rechnung gestellt.


9. Sortierung
Qualitätsumschreibungen bei Hobelwaren gelten für die Sicht-/ Vorderseite. Werden an die Rückseite Ansprüche gestellt, müssen diese speziell vereinbart werden. Astkosmetik®/astkosmetisiert® ist ein geschützter Begriff. Aus technischen Gründen kann es vorkommen, dass einzelne Chargen nicht astkosmetisiert® werden können. Im Normalfall werden Sie informiert, falls eine als astkosmetisiert® bestätigte Bestellung nicht fristgerecht geliefert werden kann. Ein Minderpreis ist ausgeschlossen, da die Astkosmetik® auch keinen Mehrpreis zur Folge hat.


10. Mängelrügen
Beanstandungen sind unverzüglich, spätestens innert 8 Tagen nach Erhalt der Ware, und vor der Verarbeitung schriftlich zu melden. Klagen auf Gewährleistung wegen Mängel der Sache verjähren nach Ablauf eines (1) Jahres nach deren Ablieferung an den Käufer, selbst wenn dieser die Mängel erst später entdeckt. Die Frist von einem (1) Jahr gilt auch, wenn die Sache in ein unbewegliches Werk integriert worden ist. Bei nicht fachgerechter Lagerung, Montage oder Pflege, insbesondere bei mangelhaftem Unterhalt, haftet Gebr. Eisenring AG nicht. Die Haf-tung für indirekte oder Folgeschäden wie entgangener Gewinn, nicht realisierte Einsparungen, Ansprüche Dritter sowie für Mangelfolgeschä-den, insbesondere Montagekosten, wird im Rahmen des gesetzlich Möglichen wegbedungen. Allfällige Gutschriften erfolgen ohne Präjudiz und ohne Anerkennung einer Haftung.


11. Mengen/Längen
Längen werden entsprechend den rohmaterialbedingten Möglichkeiten bestmöglichst geliefert und verrechnet. Bei fehlenden Längen wird die nächst verfügbare Länge geliefert. Die gelieferte Länge wird verrechnet. Bei Spezialanfertigungen ist die ganze Produktion abzunehmen. Abweichungen von der Bestellmenge bis zu 10% sind möglich. Mehrmengen sind vom Käufer zum gleichen Preis zu übernehmen.


12. Retouren
Grundsätzlich erfolgt keine Warenrücknahme. In Ausnahmefällen wird unbeschädigte und nicht weiterverarbeitete Ware zurückgenommen und nach Abzug eines Kostenbeitrages von mind. 25% dem Käufer gutgeschrieben. Sonderanfertigungen und oberflächenbehandelte Waren werden nicht zurückgenommen.


13. Gerichtsstand
Gerichtsstand ist 9200 Gossau SG

Aktuelle Informationen

Neue Terrassenböden

Accoya ist das neue Holz, das sich perfekt für Barfussdielen eignet.

Mehr

Restpostenliste

Auf der Restpostenliste finden Sie eine grosse Auswahl von reduzierten Artikeln.

Mehr